Probewohnen

Wenn Sie uns kennenlernen möchten, bieten wir die Möglichkeit, das Wichernhaus im Rahmen eines Probewohnens aktiv auszuprobieren. Das Probewohnen ist auf die Dauer von 4 Wochen begrenzt und umfasst die Hotelleistungen (Unterkunft und Verpflegung - derzeit 38,00€/Tag). Der Gast kann an allen freien Betreuungs- und Freizeitangeboten teilnehmen. Innerhalb des Probewohnens sind pflegerische Leistungen ausgeschlossen. Den aktuellen Tagessatz für das Probewohnen entnehmen Sie bitte den untenstehenden Pflegesätzen unter Probewohnen.

Übersicht der Entgelte; gültig ab März 2019

Wir beraten Sie gern, rufen Sie uns an!

Aktuelles

Gelockerte Besuchsregelung ab 08.06.2020

Wir freuen uns, Ihnen die Besuche bei Ihren Angehörigen jetzt auch im privaten Umfeld zu ermöglichen.

Voraussetzungen:

Der Besuch muss im Voraus vereinbart werden. Hierzu können Sie einen Termin mit uns unter den Telefonnummern 05322 960 90 oder 05322 960 963 absprechen. Sie dürfen Ihren Angehörigen nur einzeln besuchen.

Bei Betreten der Einrichtung hinterlegen Sie Ihre persönlichen Daten. Diese Daten werden nach 4 Wochen venichtet. Sie sollen am Besuchstag und 48 Stunden vorher frei von Erkältungssymptomen sein.

Während der Besuchszeit gilt die Maskenpflicht. Dies geschieht zum Wohl Ihres Angehörigen, der Mitbewohner und Mitarbeiter_Innen im Wichernhaus. Essen und Trinken ist während des Besuches nicht gestattet. Wir ermöglichen Ihnen eine Besuchszeit von 45 Minuten. Die Abstandsregel ist unbedingt einzuhalten.

Für Kinder unter 16 Jahren ist der Besuch weiterhin untersagt.

An den Wochenenden und an den Feiertagen ist unser Empfang (Eingang Wichernstraße) bis 16.00 Uhr besetzt. Sie können Ihren Angehörigen Zeichen der Verbundenheit/Geschenke bringen und dort auch persönlich einen Besuchstermin mit uns vereinbaren.

Bitte bringen Sie keine verderblichen Lebensmittel als Geschenke für Ihre Angehörigen! Auch Lebensmittel, die noch zubereitet werden müssen (wie z.B. rohe Eier, Tiefgefrorenes) können wir nicht entgegennehmen.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Bleiben Sie bewahrt.

Renate Heinemann

Einrichtungsleitung